Schule ohne Rassismus

Das sind Wir

Wir sind eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die aus dem Sozialcurriculum entsprungen ist. Im Jahr 2011 fingen wir unter der Leitung von Frau Kallenberg und Frau John an und wurden dann intensiv von Frau Dechow und Frau Lüth betreut.

Mittlerweile werden wir wieder von Frau Kallenberg und Herrn Kratzmann geleitet. Nachdem wir 2011 die Plakette SOR- SMC bekommen haben und danach mehrere Mittelstufenpartys organisierten, haben wir uns im vergangenen Jahr viel mit der neu entstandenen DAZ- Klasse beschäftigt.

Für den Tag der offenen Tür haben wir Plakate zu den Heimatländern der DAZ- Schüler gebastelt und sind dabei näher zusammengewachsen.

Ein Highlight war unser Film, der am Tag der offenen Tür gezeigt wurde. Darin stellen wir uns als Gruppe vor, ebenso wie jeder DAZ- Schüler. Sie erzählen etwas über sich und ihre Familie, aber auch über ihre Heimat und den dort herrschenden Krieg. Dieses Video kann sich jeder auf YouTube ansehen.

https://www.youtube.com/watch?v=L3d24dEtU58

Danach haben uns mehrmals mit der Gruppe und den Schülern der DAZ- Klasse getroffen und sind ins Kino gegangen oder haben einen Filmabend in der Schule veranstaltet. Durch diese Erlebnisse haben wir neue Freundschaften geschlossen, von denen wir uns jetzt leider trennen müssen, da sie auf andere Schulen verteilt werden. Doch wir haben schon viele neue Ideen, wie wir uns im Sozialcurriculum engagieren können. Wir haben viele Möglichkeiten und können sehr kreativ werden und würden uns über neue Mitglieder freuen.

Wenn ihr also in der Mittelstufe seid, Lust habt Umfragen und Projekte zu sozialen Themen zu machen, dann seid ihr herzlich willkommen.

 

Eintrag eines DAZ- Schülers:

Ich bin seit dem 22.03.2016 in Deutschland und seit einem Jahr an der THS. Mir gefallen das Schulsystem und die Schüler/- innen und die Lehrer/- innen. Ich besuche die DAZ- Klasse und ich mache Physik, Mathematik, und Englisch in normalen Klassen mit. Ich finde „Schule ohne Rassismus“ gut, weil wir Freunde treffen können und viele Aktivitäten zusammen machen.

 

Weitere Artikel:

Rock gegen Rechts – Homepage