Deutsch

                                                                                                         Unter Zeiten                    (Christian Morgenstern)

 

                                                                                          Das Perfekt und das Imperfekt

                                                                                                           tranken Sekt.

                                                                                             Sie stießen aufs Futurum an

                                                                                       (was man wohl gelten lassen kann).

                                                                                           Plusquamper und Exaktfutur

                                                                                                            blinzten nur.

 

Im Deutschunterricht der Orientierungsstufe werden die in der Primarstufe erworbenen Grundlagen des Schreib- und Sprachhandelns gesichert und in allen Bereichen erweitert. Die Schülerinnen und Schüler mit einer bereits festgestellten bzw. noch zu testenden Lese-Rechtschreibschwäche oder zweisprachig aufwachsende Kinder erhalten in den Klassen 5/6 und bei Bedarf auch darüber hinaus in Förderstunden eine besondere Unterstützung durch geschultes Fachpersonal. Eine große Rolle spielt im Fach Deutsch der jüngeren Jahrgänge auch der Grammatikunterricht für den erfolgreichen Erwerb der ersten und zweiten Fremdsprache.

 

Als weitere wichtige Aufgaben des Deutschunterrichts schließen sich in der Mittelstufe das Bewerbungstraining und der Praktikumsbericht an. Hierbei kommen den Schülern und Schülerinnen alle bisher erworbenen Kompetenzen des Deutschunterrichts zugute, mit denen sie sich in den Jahrgängen 8/9 erstmals außerhalb der Schule präsentieren müssen: Die sichere Rechtschreibung, das im Rollenspiel trainierte Bewerbungsgespräch oder das Begründen und Argumentieren im schriftlichen und mündlichen Rahmen kommen hier neben der Fertigkeit, selbstständig eine überzeugende Bewerbungsmappe und einen Praktikumsbericht zu erstellen, zum Tragen.

Ein weiterer Schwerpunkt aller Jahrgänge ist nach wie vor der Umgang mit den verschiedenen literarischen und nichtliterarischen Formen von Texten, die in vielfältigen analytischen wie kreativen Zugängen erschlossen werden. Das bewusste Einsetzen der eigenen Muttersprache wird für die Erweiterung der persönlichen Ausdrucksfähigkeit und zum Erlernen eines gelingenden kommunikativen Miteinanders entlang der im Lehrplan geforderten fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen und nicht zuletzt der eigenen Selbstkompetenz trainiert und reflektiert, denn: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ (Ludwig Wittgenstein, TLP 5.6).

 

Der Stellenwert des Faches Deutsch, die Bedeutung der eigenen Sprache als Zugang zur Welt im Sinne Wittgensteins, spiegelt sich auch in den Anforderungen an das Kernfach Deutsch durch das Zentralabitur wider. Hier gewinnen die Schülerinnen und Schüler im wissenschaftspropädeutischen Sinne exemplarisch Einblicke in die verschiedenen Epochen der Literatur, reflektieren kritisch den Sprachwandel und verschiedene Kommunikationssituationen und üben hierbei bis zum Abitur ihren eigenen Umgang mit Sprache und Welt.

 

Für die Deutschfachschaft K. Hase