Wie geht es weiter?

Liebe Schülerinnen,
liebe Eltern,

heute haben wir an der THS mit der Durchführung der schriftlichen Abiturprüfung unter besonderen Bedingungen begonnen. Die ursprünglich auf einen Termin vor den Ferien angesetzten Profilfachklausuren wurden von den Abiturienten heute bearbeitet. Damit beginnt der mehrwöchige Prüfungszeitraum für die schriftlichen Prüfungen. Die prüfenden Lehrerinnen müssen zeitnah damit beginnen, die Abitur-Klausuren zu korrigieren, denn das Schuljahr ist unabhängig von der derzeitigen Lage sehr kurz und der Korrekturzeitraum ist außerordentlich klein.

Soweit die Lehrerinnen nicht mit der Durchführung des Abiturs befasst sind, konzentrieren wir uns in diesen Tagen darauf, mit den Schülerinnen aller anderen Jahrgangsstufen über unser Online-Portal fronter Kontakt aufzunehmen, Arbeitsgruppen einzurichten und Lernangebote bereitzustellen. Sobald diese Arbeitsmöglichkeit bei allen Schülerinnen gegeben ist, werden die Aufgabenstellungen erweitert und hoffentlich so gestaltet, dass alle Lernenden etwas davon haben. Aufgrund der technischen Umstände sowie der Arbeitsbelastung der Lehrerinnen wird es nicht möglich sein, in dieser Aufgabengestaltung über fronter den bisherigen Stundenplan genau abzubilden.

Bislang liegen seitens des Ministeriums noch keine Vorgaben zum weiteren Verfahren im Hinblick auf Notengebung, Unterrichtsdurchführung usw. vor. Persönlich gehe ich davon aus, dass wir in der verbleibenden Zeit bis zu den Sommerferien nicht in allen Jahrgängen die sonst üblichen Klassenarbeiten und Leistungsprüfungen durchführen werden. Die Eltern bitte ich darum, ihre Kinder aber darin zu bestärken, dass – wie ein altes Sprichwort sagt, sie letztlich nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen und in diesen ungewissen Zeiten Leerräume umwandeln können zu einer Ressource für nachhaltige Beschäftigungen wie die Lektüre interessanter Bücher, die kreative und künstlerische Gestaltung von Filmen, Fotos oder Bildern, das Schreiben von Tagebüchern, ausgedehntes Jogging. Es gibt zahlreiche Chancen, neue Interessen und Begabungen bei sich zu entdecken.

Selbstverständlich stehen die Kollegen, insbesondere die Klassenlehrer auch in diesen Zeiten für die Schülerinnen und die Eltern für Nachfragen und beratende Gespräche zur Verfügung. Alle Lehrer der THS sind erreichbar über ihre Dienstmail, auch die Mitglieder der Schulleitung und der Schulleiter.

Ich bin hoffnungsvoll, dass wir uns bald auch wieder persönlich in der Schule sehen können.

Mit herzlichen Grüßen

Matthias Beimel