Aktuelles vom Kiew-Austausch

Anfang September geht es los für die diesjährigen Teilnehmer des Kiewaustauschs. Dann findet der Gegenbesuch zu dem der Kiewer Anfang des Jahres statt. Die deutschen Schüler werden bei den ukrainischen Gastfamilien wohnen, mit den Schülern zum Unterricht gehen und den zweiten Teil unseres Projektes bearbeiten. Sie werden auch verschiedene Aktivitäten bestreiten, wie voraussichtlich eine Stadtführung, eine Ballettaufführung in der Oper oder ein Besuch im  Tschernobylmusem.
Die Austauschpartner aus Kiew waren  im Frühling bei den deutschen Schülern, und diese begleiteten sie unter anderem ins Museum für Hamburgische Geschichte und ins Multimar Wattforum oder zu Tagesausflügen nach Hamburg und Lübeck. Die Familien unternahmen natürlich auch privat Ausflüge ins Pinneberger Umland.
Zusätzlich haben wir an dem Projekt ‚Familiengeschichten im Spiegel der Landesgeschichte‘ gearbeitet und dabei viel Spaß gehabt. Wir hatten die Möglichkeit zu neuen  Erfahrungen, eine andere Kultur kennenzulernen und ukrainische Freunde zu finden. Unser herzlicher Dank für die großzügige finanzielle Unterstützung geht auch in diesem Jahr an die Stiftung West-Östliche-Begegnungen und an die PASCH- Initiative der Kultusministerkonferenz, die uns mit dem Programm: Schulen, Partner der Zukunft unterstützt.

Harm Dallmeyer